Rules of Engagement

Ganz ohne Regeln geht es nicht. Daher befolgen die Desert Wolves die internen “Rules of Engagement”, um das Miteinander im Team und bei Spielen mit anderen Teams zu einem Erlebnis zu machen, an das man sich immer wieder gern zurück erinnert.

Team

  • Die Mitglieder der Desert Wolves verbindet ein freundschaftliches Verhältnis.
  • Wir sind kein eingetragener Verein oder Ähnliches, sondern nur eine Gruppe Menschen, die das gleiche Hobby zusammen ausüben.
  • Radikale politische oder religiöse Ansichten haben im Team nichts verloren!

Mitglied werden

  • Bewerber müssen das 18te Lebensjahr erreicht haben und die notwendige Reife für den Umgang mit Airsoft-Waffen haben
  • Das Team entscheidet gemeinsam über neue Mitglieder nach einer angemessenen Probezeit.
  • Woher jemand kommt oder welcher Nationalität er angehört ist nicht von Bedeutung.
  • Sollte sich im Nachhinein herausstellen, dass jemand nicht zu uns passt, kann er durch eine Entscheidung des Teams wieder aus diesem ausgeschlossen werden.
  • Regelmäßige Teilnahme an Spielen ist wünschenswert.

Sicherheit

  • Kein Mitglied spielt ohne geeignete Schutzausrüstung.
  • Die Mitglieder verpflichten sich, unser Hobby nach den geltenden gesetzlichen Vorgaben auszuüben.
  • Mit Airsoft-Waffen wird verantwortungsbewusst umgegangen!
  • Gewalt, sei sie physischer oder psychischer Natur hat in unserem Hobby nichts zu suchen.
  • Bei kurzen Distanzen (fünf Meter) tritt die “Bang!” Regel in Kraft. (Hierbei sind die geltenden Regeln des Spielfeldes zu beachten.)
  • Treffer am Kopf sind zu vermeiden.

Verhalten

  • Desert Wolves spielen fair.
  • Wir wollen Spaß auf dem Spielfeld haben, ob man gewinnt ist zweitrangig.
  • Airsoft ist kein Computerspiel! Hier geht es nicht um Ribbons oder Punkte oder sonstige Auszeichnungen. Das Ziel ist ein Spieltag, der Spaß gemacht hat und an den man sich gerne erinnert.
  • Wir halten uns an die Regeln auf Spielfeldern!